Verhandlungen noch nicht alle abgeschlossen
Skyguide zahlt Geld an Hinterbliebene

Knapp anderthalb Jahre nach der Flugzeugkatastrophe vom Bodensee mit 71 Toten erhält eine erste Gruppe von Hinterbliebenen in wenigen Tagen Schadenersatz. Die schweizer Flugsicherung Skyguide gilt als Hauptschuldiger der Katastrophe.

HB ÜBERLINGEN. Für die Angehörigen der zwölf Crew-Mitglieder der russischen Maschine wurde eine Einigung über die Entschädigungen erzielt, sagten der Berliner Anwalt Heiko van Schyndel und der Sprecher der Schweizer Flugsicherung skyguide, Patrick Herr, am Freitag. Sie bestätigten damit einen Bericht der „Stuttgarter Nachrichten“.

Skyguide gilt als Hauptschuldiger für die Kollision einer Tupolew der „Bashkirian Airlines“ und einer Fracht-Boeing des Kurierdienstes DHL. Die Flugzeuge waren am 1. Juli 2002 in elf Kilometer Höhe über Überlingen am Bodensee zusammengestoßen. In der Maschine aus der russischen Teilrepublik starben 69 Menschen, vorwiegend Schulkinder. In der Boeing kamen die zwei Piloten ums Leben.

„Wir...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%