Weniger Gewinn
Hotelkette Marriott leidet unter US-Konjunktur

Der Hotelbetreiber Marriott International kämpft im zweiten Quartal wegen der US-Konjunkturflaute weiter mit sinkenden Gewinnen. Auch die Aussichten für das Gesamtjahr sind alles andere als rosig.

HB WASHINGTON. Der Überschuss fiel erneut um fast ein Viertel auf 157 Mill. Dollar (100 Mio Euro). Der Umsatz sei dagegen dank des internationalen Geschäfts um zwei Prozent auf 3,2 Mrd. Dollar gestiegen, teilte die Gesellschaft am Donnerstag in Washington mit.

Marriott erwartet nun für das Gesamtjahr noch weniger Gewinn als bisher geplant. Der Konzern kürzte bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr seine Prognose und rechnet jetzt je Aktie mit einem Gewinn von 1,77 bis 1,88 Dollar. Das sind 20 US-Cent weniger als zuletzt versprochen.

Die Gesellschaft verwaltet vor allem Hotels für andere und besitzt kaum mehr eigene Anlagen....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%