Wieder neue Aktion
Sonderangebote füllen der Bahn die Fernzüge

Die Bahn hat im vergangenen Jahr mit ihren IC und ICE den Billigfliegern getrotzt und mit Sonderaktionen Tausende neuer Kunden gewonnen. Ab Februar gibt es wieder rabattierte Fahrkarten.

HB BERLIN. Die Sitzauslastung der Fernzüge sei 2005 um 1,5 Punkte auf etwa 43 Prozent gestiegen, sagte Personenverkehrs-Vorstand Karl- Friedrich Rausch am Mittwoch in Berlin. Hintergrund seien die hohen Benzinpreise für Autofahrer, aber auch Sonderangebote vor allem für schwächer gebuchte Züge.

Bei einem neuen „Winter-Spezial“ sind vom 1. Februar an 1,2 Mill. Tickets ab 29 Euro zu haben. Das Angebot für eine einfache ICE-Fahrt in Deutschland kostet je nach Verfügbarkeit am Automaten und im Internet 29, 39 oder 49 Euro, wie der bundeseigene Konzern mitteilte. Erstmals sind auch Tickets für grenzüberschreitende Fahrten nach Österreich und in die Schweiz von 49 Euro an erhältlich. Am Schalter und im Reisebüro kosten die Fahrscheine, die an einen festen Zug gebunden sind, je 5 Euro mehr. Die Fahrt kann vom 4. Februar bis 5. März angetreten werden.

„Die Sonderangebote haben sich bewährt“, sagte der Chef des Personenverkehrs. Im vergangenen Jahr verkaufte die Bahn bei drei Aktionen insgesamt 2,5 Mill. Billigtickets, um leer bleibende Plätze zu füllen. Dabei wären laut Befragungen 40 Prozent der Kunden, die das Angebot nutzten, sonst gar nicht Zug gefahren. Auf der ausgebauten ICE-Trasse zwischen Hamburg und Berlin sei die Auslastung im vergangenen Jahr von 46 auf mehr als 50 Prozent gestiegen, obwohl das Sitzplatzangebot gleichzeitig um 42 Prozent erweitert wurde.

Wenn das „Winter-Spezial“ gut angenommen werde, könnten in diesem Jahr weitere Aktionen folgen, sagte Rausch. Mit dem Start des neuen Berliner Bahnknotens mit dem Hauptbahnhof, der Neubautrasse Nürnberg- Ingolstadt und der Fußball-Weltmeisterschaft stehe der Fernverkehr 2006 vor großen Chancen. Andererseits seien die Energiekosten ständig zu beobachten. Inwiefern sich dies auf die Fahrpreise auswirke, sei aber offen. Planungen und Entscheidungen gebe es nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%