Wird Dreyfus-Affäre zur Adidas-Affäre?
„Adidas sollte großes Interesse an einer Aufklärung haben“

PremiumCorporate Governance-Experte Christian Strenger empfiehlt Adidas bei der Aufklärung der Dreyfus-Affäre mitzuhelfen. Denn die Millionen-Zahlung an die Fifa könne auch zu einem Problem für den Sportartikelkonzern werden.

Herr Strenger, kann die Dreyfus-Affäre zu einer Adidas-Affäre werden?
Bei entsprechenden Untersuchungsergebnissen ist das durchaus möglich. Dazu müsste Adidas allerdings alle Unterlagen aus der relevanten Zeit für eine Untersuchung durch Dritte zur Verfügung stellen. Die Frage ist ja auch, welche Verträge zwischen Adidas, FIFA und DFB zu den aktiven Zeiten von Dreyfus geschlossen worden sind.

Kann man Adidas denn dazu zwingen, solche Informationen offen zu legen?
Nein, das wohl nicht. Aber das Unternehmen sollte großes Eigeninteresse an einer Aufklärung haben.

Macht es einen Unterschied, ob der ehemalige Adidas-Chef Louis Dreyfus der Fifa 6,7 Millionen Euro aus seinem Privatvermögen zur Verfügung...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%