Zughersteller
Bei Bombardier droht massiver Stellenabbau

PremiumZwei Sanierungsprogramme in einem Jahr, Personalchaos und massive Qualitätsprobleme erschüttern den kanadischen Lokomotivbauer Bombardier. Vor allem den ostdeutschen Werken droht ein massiver Stellenabbau.

BerlinEs sind die Vorboten schwerer Zeiten. Auf der weltgrößten Eisenbahnmesse Innotrans stellte der weltgrößte Lokomotivhersteller kein einziges real existierendes Exponat aus. Bombardier Transportation begnügte sich mit einem Stand in Halle 2. Auf dem Freigelände glänzte nur die Konkurrenz mit den neuesten Produkten aus ihren Fabriken. Auch das Headquarter wird ab dem Sommer nächsten Jahres wohl etwas bescheidener residieren. Bombardier plant, die schön sanierte Königliche Eisenbahndirektion am Schöneberger Ufer in Berlin gegen schmucklose Büroetagen nahe dem Potsdamer Platz einzutauschen.

Bombardier macht sich klein. Passend zu dem einschneidenden Sanierungsprogramm, das Präsident Laurent Troger als „ambitionierte Transformation“ in ein Industrieunternehmen 4.0 bezeichnet,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%