13-Mrd.-Offerte
BG strebt feindliche Übernahme Origin Energys an

Der britische Versorger BG Group strebt nun eine Übernahme des australischen Konkurrenten Origin Energy gegen dessen Willen an. Mit einer Offerte über 13,1 Mrd. Euro wandte sich BG direkt an die Origin-Aktionäre, nachdem das Management des Unternehmens auch das aufgestockte Angebot abgelehnt hatte.

HB PERTH. Origin hatte ursprünglich die von zwölf auf 13,1 Milliarden Dollar angehobene Offerte unterstützt, dies später aber wieder zurückgezogen. Alleine die Origin-Reserven an Kohleflözgas seien mehr als 15 Milliarden Dollar wert, hatte es zur Begründung geheißen.

Die jetzt von BG gebotenen 13,8 Milliarden australische Dollar in bar entsprechen pro Aktie 15,50 australischen Dollar. Gemessen am Schlusskurs der Origin-Aktie vom 29. April - dem Tag vor der Vorlage des ersten Übernahmeangebots - entspricht dies einem Aufschlag von 48 Prozent. Am Dienstag notierten die Papiere sechs Prozent fester bei 16,45 australischen Dollar, was signalisiert, dass Investoren eine nochmalige Anhebung der BG-Offerte erwarten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%