2005 Umsatzplus erwartet
Bosch will Millionen in Japan investieren

Bosch rechnet 2005 auf seinem stärksten Asienmarkt Japan mit einem leichten Umsatzplus. Der weltgrößte Automobilzulieferer plant in diesem Jahr in Japan zudem Investitionen von mehr als 110 Millionen Euro.

HB TOKIO. Das Geld solle vor allem in den Bereich Auto-Technologie fließen, sagte Bosch-Chef Franz Fehrenbach am Dienstag vor Journalisten in Tokio. Im Auto-Geschäft wolle Bosch in diesem Jahr einen Umsatz von mehr als 2,2 Mrd. € erreichen. Im vergangenen Jahr erzielte das Unternehmen in diesem Sektor in dem asiatischen Land Erlöse von 2,1 Mrd. Dollar. Als Gesamtumsatz peilt Bosch in Japan 2,4 Mrd. € nach 2,3 Mrd. € im Vorjahr an.

Japan ist Boschs drittgrößter Markt außerhalb Deutschlands und erbringt mehr als die Hälfte der Gesamtumsätze des Unternehmens in Asien. Das Unternehmen will seine Beziehungen zu japanischen Autoherstellern verstärken, um von deren robustem Wachstum auf ausländischen Märkten zu profitieren. „Unser Ziel ist, uns einen noch größeren Anteil am Erfolg der japanischen Autoindustrie zu sichern“, sagte Fehrenbach. Früheren Angaben zufolge sieht Fehrenbach die Wachstumsmärkte in der Asien-Pazifik-Region sowie in Nord- und Südamerika.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%