250 Stellen werden im Rhein-Main-Gebiet gestrichen
MAN Roland setzt Stellenabbau fort

Der krisengeschüttelte Druckmaschinenhersteller MAN Roland streicht weiter Stellen. Im Rahmen des Ende 2002 eingeleiteten Restrukturierungskonzeptes sollten 250 Stellen im Rhein-Main-Gebiet über alle Hierarchie-Ebenen hinweg abgebaut werden, teilte das Unternehmen am Samstag in Augsburg mit. Betroffen seien vor allem Angestellte sowie 63 Beschäftigte aus der Blechfertigung.

HB AUGSBURG/OFFENBACH. Für den gesamten Bogenmaschinen-Bereich war den Angaben zufolge bereits auslastungsbedingt ein Abbau von 729 Stellen in zwei Schritten 2002 und 2003 vereinbart worden. „Die Umsetzung aller Maßnahmen wird im wesentlichen bis Ende 2004 abgeschlossen sein“, hieß es. Vom Unternehmen war für eine Stellungnahme am Samstag niemand erreichbar.

Die Druckmaschinen-Sparte gilt als Sorgenkind des Maschinenbau- und Nutzfahrzeugkonzerns MAN. Im vergangenen Jahr verbuchte der Bereich einen Verlust von 37 Mill. €, 2004 soll er wieder die Gewinnschwelle überschreiten. Zum Verlauf der Branchenmesse drupa zog das Unternehmen unterdessen eine positive erste Bilanz. Angesichts der schwächelnden Medienbranche war MAN-Roland-Chef Gerd Finkbeiner im Vorfeld von einer geringeren Größenordnung für die diesjährige Messe ausgegangen.

MAN-Chef Rudolf Rupprecht hatte kürzlich erklärt, dass es im Konzern zu einem weiteren Arbeitsplatzabbau kommen könnte, wenn die Beschäftigten nicht zu flexibleren Arbeitszeiten bereit seien. Derzeit würden mit dem Betriebsrat Möglichkeiten zur Verbesserung der Kostenstruktur ausgelotet, Ziel sei insbesondere eine Senkung der Stundenlöhne durch Mehrarbeit bei gleicher Bezahlung. Die MAN- Betriebsräte hatten die Forderung der Unternehmensleitung scharf kritisiert. „Wir fordern den Vorstand auf, diese Pläne umgehend wieder verschwinden zu lassen“, hieß es in einer Resolution der Betriebsräte. Die tatsächliche wöchentliche Arbeitszeit liege derzeit schon bei mehr als 40 Stunden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%