28 Prozent mehr im ersten Quartal
Hoher Ölpreis beschert Shell Traumgewinne

Der weltweit drittgrößte Öl-Konzern Royal Dutch/Shell hat unter anderem Dank höherer Öl-Preise mit seinem Gewinn die Erwartungen übertroffen.

HB LONDON. Wie das niederländisch- britische Unternehmen am Donnerstag in London mitteilte, stieg der bereinigte Gewinn in den ersten drei Monaten um 28 Prozent auf 5,548 Milliarden Dollar. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt 4,698 Milliarden Dollar erwartet.

Die Produktionsmenge in dem Quartal habe 3,84 Millionen Barrel Öläquivalent pro Tag betragen, teilte der niederländisch-britische Konzern weiter mit. „Das erste Quartal war für Shell ein ausgezeichneter Start ins neue Jahr“, sagte der Vorstandsvorsitzende Jeroen van der Veer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%