3,4 Mrd.-Euro-Offerte
Iberia-Führung wird BA-Angebot wohl ablehnen

Das Führungsgremium der spanischen Fluggesellschaft Iberia wird ein vorläufiges Kaufangebot von British Airways (BA) voraussichtlich zurückweisen. Das Direktorium hoffe, dass andere Interessenten die etwa 3,4 Mrd. Euro schwere Offerte überböten, sagte eine mit dem Übernahmepoker vertraute Person.

HB MADRID. Daher werde das Gremium nach einem für Donnerstag geplanten Treffen von BA und seinem Konsortiumspartner Texas Pacific Group (TPG) weitere Einzelheiten über deren Kaufabsichten verlangen. Zudem werde es der Bietergruppe wahrscheinlich keinen Einblick in seine Bücher gewähren.

BA und TPG peilen zusammen mit spanischen Finanzpartnern ein Übernahmeangebot von 3,60 Euro je Iberia-Aktie an. Sollte das BA-Konsortium mit der Übernahme Erfolg haben, würde die britisch-spanische Airline-Allianz mit zusammen mehr als 63 Mill. Passagieren im Jahr zur zweitgrößten Fluggesellschaft in Europa nach Air France-KLM aufsteigen. Die Deutsche Lufthansa hat Iberia zuletzt wiederholt als „gute Ergänzung“ bezeichnet. Die gegenwärtige Marktbewertung der Spanier sei aber zu hoch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%