Premium ABB-Chef zum Kauf von GE-Sparte „Der Deal war die beste Alternative“

Der Schweizer Industriekonzern ABB kauft die Elektrifizierungssparte des US-Konkurrenten General Electric. Chef Ulrich Spiesshöfer erklärt, wieso er auf die USA setzt – und was er vom Ausgang der Bundestagswahl hält.
„Die Geschichte von GE Industrial Solutions reicht zurück zu Thomas Edison.“ Quelle: AP
Ulrich Spiesshofer

„Die Geschichte von GE Industrial Solutions reicht zurück zu Thomas Edison.“

(Foto: AP)

Dieser Montag fängt für Ulrich Spiesshofer besonders früh an: Noch vor Börseneröffnung macht der schweizerische Industriekonzern ABB eine milliardenschwere Übernahme in den USA publik. Journalisten, Investoren und die Belegschaft wollen wissen, was es damit auf sich hat.

Herr Spiesshofer, ABB kauft für satte 2,6 Milliarden US-Dollar die Elektrifizierungssparte von GE. Wieso?
Bei den Elektrifizierungsprodukten sind wir weltweit die Nummer zwei. Jetzt bietet sich die Chance, unsere Position zu stärken. Mit dem finanziell attraktiven Zukauf bekommen wir einen besseren Zugang zum attraktiven Markt in den USA, dem größten der Welt.

 

Mehr zu: ABB-Chef zum Kauf von GE-Sparte - „Der Deal war die beste Alternative“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%