Absatz im September deutlich gesteigert
BMW reißt Ruder wieder rum

Nach der Einführung des neuen 5er-Modells hat der BMW-Konzern den Absatz im Monat September deutlich gesteigert. Damit verfestigt sich die Trendwende beim bayrischen Autobauer. Mit einem Schlussspurt will der Konzern 2003 noch einen Absatzrekord erzielen.

HB MÜNCHEN. Die zuletzt von Modellwechseln belastete Hauptmarke BMW liegt im bisherigen Jahresverlauf aber immer noch noch leicht hinter dem Vorjahresabsatz zurück. Dennoch werde hier wie auch beim Mini ein Absatzrekord im Gesamtjahr erwartet, teilte BMW am Mittwoch mit. Der Autoabsatz sei in der Gruppe im September um 6,3 % auf 102 600 Einheiten gestiegen, erklärte BMW. Die Marke BMW habe ein Plus von 5,3 % auf 83 950 verkaufte Automobile verzeichnet. Der Absatz der Marke Mini sei um 11,1 % auf 18 650 Wagen gestiegen. Die BMW-Aktie legte bis zum Mittag 0,3 % auf 34,36 € zu.

In den ersten drei Quartalen liege die Gruppe beim Absatz mit 815 240 Autos um 1,2 % über dem Vorjahreswert. Beim Mini betrage das Plus sogar 30,8 %. „Der hohe Zuwachs komme deshalb zustande, weil der Mini in der ersten Hälfte des Vorjahres in vielen Märkten noch in der Anlaufphase war“, sagte ein Firmensprecher. Der sportliche Kleinwagen wird seit gut zwei Jahren verkauft.

Die Kernmarke BMW lag per September mit 678 100 Stück um 3,3 % unter dem Vorjahreszeitraum. Im ersten Halbjahr hatte sich die Marke wegen einiger Modellwechsel über Monate hinweg schlechter verkauft als ein Jahr zuvor.

BMW hat in diesem Jahr das neue Modell seiner 5er-Reihe vorgestellt und das zweisitzige Cabriolet Z3 durch das Nachfolgemodell Z4 ersetzt. Weil sich auslaufende Modelle meist schlechter verkaufen und die Fertigung der neuen Modelle langsam hochgefahren wird, belasten solche Wechsel für einige Zeit den Absatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%