Airbus und Bombardier
Schub für einen Neuling

PremiumAirbus übernimmt etwas mehr als die Hälfte der Anteil am nagelneuen Mittelstreckenjet von Bombardier. Der Einstieg des europäischen Konzerns hat gute Gründe – wirft aber auch einige Fragen auf.

New YorkEs ist ein Kehrtwende. Noch vor mehr als zwei Jahren hatte Tom Enders, Vorstandschef von Airbus, sein Veto gegen eine Beteiligung am nagelneuen Mittelstreckenjet von Bombardier eingelegt. Zu unklar sei der Markt, die C-Serie des kanadischen Rivalen sei technisch nicht ausgereift. Nun ist er voll des Lobes. Es sei ein „hervorragendes Flugzeug“. Ausführlich habe er sich mit Kunden unterhalten, die ihm von dem „modernsten und besten Design sowie großartigen Betriebskosten“ berichteten, sagte Enders in der Nacht zu Dienstag.

Es waren offensichtlich Argumente, die überzeugten. Gemeinsam mit Bombardier-Chef Alain Bellemare gab Enders eine Nachricht bekannt, die in der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%