Premium Aktionäre stimmen Kapitalerhöhung zu Vorschusslorbeeren für Thyssen-Krupp-Chef Hiesinger

Die Kapitalerhöhung bei Thyssen-Krupp ist überraschend glatt durchgegangen. Die Anleger tragen die Strategie des Vorstands mit, doch der Ausbau des Industriegeschäfts könnte für Chef Hiesiger schwer werden. Ein Kommentar.
Der Thyssen-Krupp-Chef baut den Konzern um. Quelle: dpa
Heinrich Hiesinger

Der Thyssen-Krupp-Chef baut den Konzern um.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDie Ankündigung einer Kapitalerhöhung gehört nicht zu den angenehmsten Aufgaben eines Vorstandschefs. Die Aktionäre sind sauer, weil sie frisches Geld in das Unternehmen pumpen müssen, nur um ihren Anteil zu halten.

Gleichzeitig verteilt sich der Gewinn des Unternehmens auf mehr Anteilsscheine – das schreckt Investoren ab, die um ihre Rendite fürchten. In der Regel sackt nach einer solchen Kapitalmaßnahme der Kurs in den Keller, das Vertrauen der Anleger ist erst einmal hin.

 

Mehr zu: Aktionäre stimmen Kapitalerhöhung zu - Vorschusslorbeeren für Thyssen-Krupp-Chef Hiesinger

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%