America West Airlines bestellt A319 und A320
Airbus erhält Auftrag über 17 Flugzeuge

Die US-Fluggesellschaft America West Airlines hat 17 Maschinen des europäischen Flugzeugbauers Airbus bestellt. Wie die EADS-Tochter mitteilte, haben die Amerikaner einen Auftrag über zehn Flugzeuge vom Typ A320 und sieben Maschinen vom Typ A319 erteilt.

HB PARIS. Die Fluglinie wolle zudem vier weitere Jets der A320-Familie leasen und eine weitere Maschine kaufen oder leasen. Die Flugzeuge würde ab Ende 2005 ausgeliefert. Die Kaufpläne von America West waren bereits im Mai von Airbus bekannt gegeben worden.

Vor knapp einer Woche hatte der europäische Flugzeughersteller auf die flaue Weltkonjunktur reagiert und seine geplanten Lieferzahlen für das Jahr 2003 nach unten korrigiert.Statt wie geplant 450 Flugzeugen würden im übernächsten Jahr wohl nur noch 400 Maschinen ausgeliefert, bestätigte der Co-Vorstandschef von EADS, Rainer Hertrich.Verantwortlich dafür sei ein Rückgang der Nachfrage auf dem weltweiten Flugzeugmarkt.Trotz der gedämpften Erwartungen werde sich an den kurz- und mittelfristigen Aussichten nichts ändern.Im laufenden Jahr solle der Umsatz wie geplant um 20 % zulegen.

Der Konzern reagiert mit seiner Prognose-Änderung auf das anhaltend schlechte Umfeld in der Luftfahrtbranche.Im ersten Halbjahr 2001 haben die Stornierungen von bestellten Flugzeugen deutlich zugenommen: Eine Übersicht des Fachmagazins "Flight International" weist für Airbus 49 und für Boeing 48 annullierte Bestellungen aus.Selbst die irische Ryanair, eine erfolgreiche Billigflug-Gesellschaft, die in der Krise steigende Gewinne vorweisen kann, sagte gestern den geplanten Kauf von fünf neuen Boeing-Modellen des Typs 737-800 ab und kündigte an, es könnte weitere Stornierungen geben.Auch bei der Swissair Group mit ihrem schwer angeschlagenen Airline-Partner Sabena werden weitere Rückzieher erwartet.Mit einigen Kunden verhandle man derzeit über einen Aufschub der Lieferungen, bestätigte eine Airbus-Sprecherin.Die Lieferzahlen für 2001 von 330 Maschinen und 2002 von 390 Maschinen würden jedoch beibehalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%