Antrieb der Zukunft
EADS und Co. planen Elektrojets

EADS, Diamond Aircraft und Siemens haben eine Kooperation beschlossen, um elektrische Flugzeugantriebe voranzutreiben. Doch bis zum ersten reinen Elektrojet ist es noch ein langer Weg.
  • 7

MünchenDie Flugzeugbauer EADS und Diamond Aircraft wollen zusammen mit Siemens elektrische Jet-Antriebe entwickeln. Die drei Unternehmen schlossen auf der Luftfahrtmesse in Le Bourget eine entsprechende Vereinbarung, wie sie am Dienstag mitteilten. „Heute elektrifizieren wir die Luftfahrt und begeben uns auf die Reise zu den Antrieben der Zukunft. Elektroflugzeuge sind ein zentrales Element unserer Forschung für die Zukunft der Luftfahrt“, sagte EADS-Cef Tom Enders.

„Erst in den nächsten Jahrzehnten werden wir erfahren, wohin der Weg uns führt, welche Gestalt und Form der Elektroantrieb annehmen wird. Aber wir wissen, dass wir bei der Erprobung von Alternativen zu fossilen Treibstoffen keine Zeit verlieren dürfen.“

Ziel der Partnerschaft sei die Einführung von hybriden Antriebssystemen sowohl für Hubschrauber also auch für Großflugzeuge, hieß es.

Siemens hatte für ein Propellerflugzeug von Diamond Aircraft eine Hybrid-Maschine entwickelt, die aus einem elektrischen Antriebsteil und einem Elektrogenerator besteht, der von einem kleinen Kraftstoffmotor angetrieben wird. Dabei handelt es sich um einen sogenannten seriellen Hybrid-Antrieb, bei dem der Propeller nicht direkt mit dem Kraftstoffmotor verbunden ist, sondern nur mit dem Generator.

Mit dieser Antriebsart sei die Konstruktion von Flugzeugen möglich, "die völlig andere Eigenschaften als heutige Maschinen" hätten, erklärte Diamond-Aircraft-Inhaber Christian Dries. Treibstoffverbrauch und Abgasemissionen könnten um ein Viertel gesenkt werden. Auch der Lärm werde drastisch reduziert. Hohe Reisegeschwindigkeiten könnten schneller erreicht werden, und auch Senkrechtstarts würden einfacher.

Die ersten Zulassungen für Luftfahrzeuge mit reinem Elektroantrieb und mit Hybridantrieb soll in nächsten drei bis fünf Jahren erreicht werden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Antrieb der Zukunft: EADS und Co. planen Elektrojets"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wäre da nicht seine Flotte (und daß sie Flüge nach "Kopenhagen" anbieten, die dann in Schweden landen), wäre er mein Held!

    Aber ein bißchen ist er's schon ... .

  • Hm, mache ich auch, nennt sich Senkrechtstarter :-)

  • Da fallen mir spontan die Fangnetze auf den Flugzeugträgern ein.

    Fängt man den Jumbo im Flug, kann er danach auf einem weichen Luftkissen aufsetzen!

    Oh Mann, was sind wir heute wieder gut!

    Spaß beiseite: Da wir im Hintergrund auch am Projekt einer radikalen Gymnasialreform arbeiten, habe ich vor kurzem einmal die Stundentafeln des bayerischen Gymnsaiums aufaddiert. Im "technisch-naturwissenschaftlichen" Zweig komme ich da einschließlich der vorausgehenden vierjährigen Grundschule auf:

    Religion: 988 Stunden
    Handarbeit/Werken/Kunst/Musik: 1330 Stunden.

    Das spricht für umfassende Bildung.

    "Echte Physik" gibt es - falls der Schüler nicht die Vertiefung in der Oberstufe wählt, gerade einmal 228 Stunden, und Wirtschaft und Recht (zwei zusammengemanschte Fachgebiete mit völlig unterschiedlichen Denkansätzen) lediglich 152. Wenn man sich diese Zahlen vor Augen führt, wird schnell klar, warum eigentlich das Deutsche Volk zur billigen Beute für alle Arten esoterischer Spinnerei geworden ist, und warum es möglich wurde, unser Erfolgsmodell Marktwirtschaft in subtilen Schritten gegen eine DDR-ähnliche Planwirtschaft auszutauschen. "Eine Million Elektroautos bis 2020" - so das "ambitionierte Ziel" der Kanzlerin.

    Mein Gegenentwurf lautet: Ein Elektroauto für Merkel - und dann raus mit ihr aus dem Amt.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%