Audi und Porsche
VW-Schwestern kooperieren bei Entwicklung

Im „Rennen um die Mobilität der Zukunft“ werden Audi und Porsche künftig kooperieren. Teams der beiden VW-Töchter sollen gemeinsam eine neue Fahrzeuggeneration entwickeln und so auch helfen, Kosten zu senken.
  • 0

FrankfurtDie VW-Schwestern Audi und Porsche wollen in der Fahrzeugarchitektur zusammenarbeiten. „Gemeinsam kommen wir im Rennen um die Mobilität der Zukunft schneller voran“, erklärte Porsche-Chef Oliver Blume am Mittwoch. Zusammen mit Audi sollten Synergien erschlossen werden. Die Unterschiede zwischen der Sportwagenmarke und der Premiummarke mit den vier Ringen sollen aber bestehen bleiben.

In den kommenden Monaten erarbeiteten Teams beider Firmen einen Fahrplan für die gemeinsame Entwicklung künftiger Fahrzeuggenerationen. Möglichst viele Fahrzeugarchitekturen, Module und Komponenten sollten gemeinsam entwickelt werden, um den Aufwand zu senken, ergänzte ein Audi-Sprecher.

Als ein Beispiel hatte Blume bereits eine Plattform für die nächsten Generationen des Panamera und des Audi A8 genannt. Auch ein einheitlicher Elektrobaukasten ist im Gespräch.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Audi und Porsche: VW-Schwestern kooperieren bei Entwicklung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%