Auftaktquartal 2005
Solarworld verbucht Rekordwerte

Obwohl das ersten Quartal bei Deutschlands umsatzstärkstem Solarunternehmen traditionell eher schwach ist hat Solarworld in diesem Jahr bei Erlösen und Gewinn Rekordwerte erreicht. Die Prognosen für 2005 will der Vorstand aber trotz der über den Firmenplanungen für das Gesamtjahr liegenden Zuwachsraten nicht erhöhen.

HB DÜSSELDORF. „Unsere Schätzungen sind immer konservativ. Daher werden wir sie auch nicht anheben“, sagte Vorstandschef Frank Asbeck am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. Zuvor hatte die Bonner Firma mitgeteilt, im Auftaktquartal bei einem Umsatzsprung auf 57,9 (Vorjahreszeitraum: 35,4) Mill. € den Konzerngewinn mit 7,43 (1,47) Mill. € mehr als verfünffacht zu haben. Die im TecDax notierte Aktie des Unternehmens lag gegen Mittag mit 109,76 € mehr als zwei Prozent im Plus. Vor einem Jahr notierten die Papiere noch bei 18,54 €.

„Die Zahlen sind sehr gut ausgefallen. Das erste Quartal hat nahtlos an das sehr starke vierte Quartal anknüpfen können“, sagte Nils Machemehl, Analyst bei MM Warburg. „Der bisherige Ausblick von Solarworld ist angesichts des sehr guten ersten Quartals konservativ“, ergänzte er.

Der Produzent von Silizium-Wafern, Solarzellen und Modulen für die Solarenergie profitiert wie seine deutschen Konkurrenten von der staatlichen Förderung und erfreut sich voll ausgelasteter Kapazitäten. Finanzvorstand Philipp Koecke hatte die Nachfrage nach Solaranlagen kürzlich als enorm bezeichnet. Für 2005 sei Solarwold ausverkauft und für 2006 beinahe ebenso.

Im Gesamtjahr 2005 peilt die Firma mit derzeit rund 650 Mitarbeitern früheren Angaben zufolge 40 % mehr Umsatz und Gewinn an und liegt damit deutlich über den vom Bundesverband Solarindustrie für die Branche erwarteten Zuwachsraten von rund 20 %. 2004 hatte Solarworld nach Steuern 18,1 (minus 5,4) Mill. € Gewinn erwirtschaftet und damit die Planungen übertroffen. Den Umsatz wurde auf 199,9 (98,5) Mill. € verdoppelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%