Ausblick
Wacker Chemie beruhigt Börsianer

Das hören die Anleger gerne in unsicheren Zeiten: Der Halbleiter-Zulieferer und Chemiekonzern Wacker rechnet damit, dass sein Ergebnis im zweiten Quartal besser ausfallen wird als in den ersten drei Monaten des Jahres. Aber für die Mitarbeiter des Unternehmens gibt es eine ganz bittere Nachricht.

HB MÜNCHEN. Wacker rechnet im Vergleich zum ersten Quartal mit einer Verbesserung beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA). Das Konzern-EBITDA werde im zweiten Quartal besser ausfallen als in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres, teilte der MDax-Konzern am Mittwoch mit. Im ersten Quartal hatte der Konzern 158 Mio. Euro erwirtschaftet.

Das Geschäft im zweiten Quartal habe den Erwartungen entsprochen. Im Vergleich zum 1. Quartal habe sich der Absatz belebt, allerdings sei der Preisdruck in allen Segmenten gewachsen. Im Halbleitergeschäft sei für das zweite Quartal erneut ein operativer Verlust zu erwarten. Dieser dürfte aber etwas geringer ausfallen als im 1. Quartal. Die Ergebnissituation im Geschäftsbereich Polysilicon bleibe unterdessen weiterhin „attraktiv“.

Außerdem baut Wacker Chemie in der defizitären Halbleitersparte weitere Stellen ab und legt einzelne Anlagen still. Durch die neuen Maßnahmen sollen bis Ende 2010 knapp 800 Jobs wegfallen: „Für 450 der betroffenen Mitarbeiter ist bereits eine Lösung gefunden. Für den Abbau der übrigen Stellen bildet Wacker im zweiten Quartal 2009 Rückstellungen in Höhe von rund 15 Mio. Euro“. Wacker Chemie hatte im Halbleitergeschäft seit Mitte 2008 bereits rund 550 Stellen gestrichen. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen rund 16 000 Mitarbeiter.

Von den Stillegungen ist das Werk in Freiberg betroffen. Dort wird die Fertigung von 150-mm Wafern eingestellt. Zudem werden verschiedene Produktionen neu gebündelt. Wegen der Neuordnung der Produktion und der voraussichtlichen Entwicklung des Halbleitermarkts musste das Unternehmen in der ersten Jahreshälfte 120 Mio. Euro abschreiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%