Autobauer
Kia und Hyundai erwarten weniger Wachstum

Die südkoreanischen Autobauer Kia und Hyundai stellen sich 2012 auf weniger Wachstum ein. Gemeinsam wollen die beiden Marken rund sieben Millionen Fahrzeuge verkaufen.
  • 0

SeoulHyundai und Kia stellen sich auf geringeres Wachstum ein. Die südkoreanischen Autobauer, die beide zum Hyundai-Konzern gehören, peilen 2012 einen gemeinsamen Absatz von sieben Millionen Fahrzeugen an, wie der Verwaltungsratsvorsitzende des Mutterkonzerns, Chung Mong Koo, am Montag in seiner jährlichen Ansprache an die Belegschaft sagte.

Das entspricht einem Plus von sechs Prozent und liegt damit unter den zweistelligen Wachstumsraten früherer Jahre. Grund sei, dass die Produktionskapazitäten nicht mit der Nachfrage Schritt halten könnten. Anstatt die Kapazitäten entsprechend anzuheben, wolle sich der Konzern auf die Verbesserung der Qualität und Gewinne konzentrieren, sagte Chung.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Autobauer: Kia und Hyundai erwarten weniger Wachstum"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%