Autobauer Peugeot
Gute Geschäfte in Wachstumsmärkten

Der Marktanteil in Europa schwindet, doch in den Wachstumsmärkten kann Peugeot zulegen. Und auf diese richtet sich auch der Fokus des Autobauers.
  • 0

Paris Der Anteil der außerhalb Europas verkauften Fahrzeuge habe im ersten Halbjahr auf 38 Prozent von zuvor 35 Prozent zugenommen, teilte der Konzern am Dienstag mit. 2015 soll bereits jedes zweite Auto jenseits der europäischen Grenzen verkauft werden. Auf dem größten Automarkt in China legte Peugeot um zehn Prozent zu. In Lateinamerika übertraf die Gruppe mit einem Plus von über 20 Prozent den Branchenzuwachs. Insgesamt kletterte der Absatz in den ersten sechs Monaten um 0,2 Prozent auf 1,86 Millionen Fahrzeuge.

Auch der heimische Rivale Renault konnte im ersten Halbjahr nur außerhalb Europas mehr verkaufen. Während der Absatz in Europa um mehr als sieben Prozent zurückging, lagen die Wachstumsraten außerhalb bei über 20 Prozent, wie der Konzern am Tag zuvor mitgeteilt hatte. Dabei hatten vor allem Brasilien und Russland den Verkauf angeschoben.

 

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Autobauer Peugeot: Gute Geschäfte in Wachstumsmärkten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%