Autobranche
BMW will 1,5 Milliarden Euro einsammeln

Der Autobauer BMW will sich über eine Anleihe neues Kapital besorgen. Bis zu 1,5 Milliarden Euro groß soll das Volumen sein. Ziel: die Finanzierung des eigenen Fahrzeugabsatzes.

HB MÜNCHEN. Der Autobauer BMW will eine Anleihe mit einem Volumen von einer bis 1,5 Mrd. Euro begeben. Der Euro-Benchmark-Bond mit einer Laufzeit von fünf Jahren diene wie üblich der Absatzfinanzierung, sagte ein Konzernsprecher am Dienstag. Zahlreiche Fahrzeuge, die der Autobauer verkauft, werden nicht sofort bezahlt, sondern geleast oder über die Finanzdienstleistungstochter des Unternehmens finanziert. Laut IFR Markets, einer Tochter von Thomson Reuters, soll der Renditeaufschlag des Bonds rund 133 Basispunkte über Swapmitte liegen. Gebote seien für mehr als fünf Mrd. Euro eingegangen. Mit der Transaktion beauftragte BMW die Banken Bank of America, Deutsche Bank, DZ Bank und HSBC.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%