Autokonzern
Fiat bewertet Ferrari deutlich höher als Analysten

Der italienische Autokonzern Fiat bewertet seine Luxusmarke Ferrari einem Zeitungsbericht zufolge rund fünfmal so hoch wie Analysten.

HB ROM. Der Turiner Konzern bewertet nach Aussage von CEO Sergio Marchionne die Luxusmarke Ferrari mit mindestens 5 Mrd. Euro. Dies berichtet die italienische Zeitung „Corriere della Sera“ am Donnerstag. Der italienische Fahrzeugbauer besitzt die Mehrheitsbeteiligung an Ferrari.

Marchionne unterstrich die Absicht von Fiat alle 2002 veräußerten Anteile an der in Maranello ansässigen Sportwagenmarke zurückzukaufen. Lediglich ein Anteil von 5 Prozent, der sich im Staatsbesitz von Abu Dhabi befindet, sei davon ausgenommen. Fiat hatte auf Grund von Liquiditätsproblemen einen 34-prozentigen Anteil verkauft.

Bereits zuvor hatte Fiat-Verwaltungsratsvorsitzender Luca Cordero di Montezemolo der Möglichkeit eines Ferrari-Listings an der Mailänder Börse eine Absage erteilt. Analysten hatten den Fiat-Anteil mit mehr als 1 Mrd. Euro bewertet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%