Autozulieferer senkt Geschäftserwartung
Visteon kann Ziele nicht erreichen

Der angeschlagene US-Autozulieferer Visteon wird nach eigener Einschätzung seine bisher angekündigten Finanzziele im laufenden Halbjahr verfehlen.

HB NEW YORK. Grund seien rückläufige Produktionsmengen der Autohersteller in den USA, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Der Umsatz in der zweiten Jahreshälfte werde voraussichtlich zehn Prozent geringer ausfallen als in den ersten sechs Monaten 2006, als der Wert bei 5,7 Mrd. Dollar (4,46 Mrd. Euro) lag.

Zu den Auswirkungen der Entwicklung auf die Prognose für das Gesamtjahr sowie zu Gegenmaßnahmen will sich das Unternehmen Ende Oktober bei der Vorlage seiner Geschäftszahlen für das dritte Quartal äußern. Die Visteoan-Aktie reagierte im frühen Handel in New York mit einem Minus von rund 1,7 Prozent auf 8,31 Dollar.

Visteon hatte im vergangenen Jahr nur mit Hilfe seines ehemaligen Mutterkonzerns Ford den Konkurs abwenden können. Im Zuge eines Sanierungsplans gab der Zulieferer fast zwei Dutzend Fabriken an den Autobauer ab und kündigte weitere Standortschließungen sowie -verkäufe an. Im ersten Quartal 2006 gelang Visteon die Rückkehr in die Gewinnzone. Auch andere Zulieferer wie Delphi, Johnson Controls und Tower Automotive sind in jüngster Zeit durch die Absatzprobleme der großen US-Autohersteller massiv unter Druck geraten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%