Backwarenhersteller
Barilla will Lieken verkaufen

Der Backwarenhersteller Lieken steht zum Verkauf. Vor zehn Jahren hatte Barilla den Backwarenhersteller gemeinsam mit dem Kauf des Kamps-Konzerns erworben.
  • 0

MailandDer italienische Nudelkonzern Barilla will seine Backwaren-Tochter Lieken AG verkaufen. Barilla ist auf der Suche nach potenziellen Interessenten für den Backwarenhersteller, um nach "neuen Strategien und Möglichkeiten" für das Tochterunternehmen zu suchen, erklärte Barilla am Dienstag. Der italienische Konzern hatte die Lieken AG mit dem Kauf des Kamps-Konzerns im Jahr 2002 erworben. Die Bäckereikette selbst wurde bereits 2010 an den Finanzinvestor ECM aus Frankfurt am Main verkauft. Der hochverschuldete Barilla-Konzern hatte seit 2008 einen Käufer für Kamps gesucht.

Die Lieken AG ist vor allem durch ihre Produkte Lieken Urkorn und Golden Toast bekannt. Das Düsseldorfer Unternehmen mit rund 4700 Angestellten hatte 2011 einen Jahresumsatz von 756 Millionen Euro.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Backwarenhersteller: Barilla will Lieken verkaufen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%