Baukonzern
Bilfinger Berger erwartet mehr Gewinn

Auf gut 300 Millionen Euro will der Baukonzern den Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebita) steigern – das sind 40 Millionen Euro mehr als ursprünglich erwartet worden waren.

HB STUTTGART. Deutschlands zweitgrößter Baukonzern Bilfinger Berger hat trotz der sich eintrübenden Baukonjunktur seine Gewinnprognose für das laufende Jahr hochgeschraubt. Der Mannheimer Konzern teilte mit, bis Jahresende werde der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebita) auf gut 300 Millionen Euro von 242 Millionen im Vorjahr steigen.

Bislang hatte der Ingenieurbauspezialist 260 Millionen Euro erwartet und sich im Oktober von seiner französischen Tochter mit einem Buchgewinn getrennt. Bilfinger Berger setze seinen Kurs unbeschadet der Turbulenzen auf den Finanzmärkten und des weltweiten Abschwungs fort, hieß es im Zwischenbericht für die Monate Januar bis September.

Die beginnende Abkühlung bei der Baunachfrage schlug...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%