Premium Bayers historische Milliardenübernahme Blackbox Monsanto

Viele Investoren wissen nicht, was Bayer der Kauf von Monsanto bringt – und ob er den hohen Preis wert ist. Doch zuletzt hat der amerikanische Saatguthersteller seinen Ruf als Gewinnmaschine wieder bewiesen.
Der US-Konzern hat das weltweit größte Portfolio an Saatgütern. Quelle: Reuters
Monsanto-Schriftzug

Der US-Konzern hat das weltweit größte Portfolio an Saatgütern.

(Foto: Reuters)

DüsseldorfKurz nach der Hauptversammlung im Mai 2016 kamen die ersten Gerüchte über Bayers aufsehenerregendes Projekt auf: Vorstandschef Werner Baumann war einige Wochen zuvor in die USA gereist, um sich mit dem Monsanto-Management zu treffen. Die Amerikaner hatten ein vertiefendes Gespräch über Kooperationsmöglichkeiten erwartet. Stattdessen überraschte sie Baumann, als er das Übernahmeangebot aus der Tasche zog. 62 Milliarden Dollar lautete die erste Offerte der Leverkusener, nach monatelangen Verhandlungen waren es schließlich 66 Milliarden Dollar. Am 14. September 2016 besiegelten Baumann und Monsanto-CEO Hugh Grant den Deal. Es ist die größte Übernahme, die je ein deutsches Unternehmen gewagt hat.

 

Mehr zu: Bayers historische Milliardenübernahme - Blackbox Monsanto

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%