Industrie
Bergwerk Lippe wird 2010 stillgelegt

Die Deutsche Steinkohle AG (DSK) wird im Jahr 2010 das Bergwerk Lippe bei Gelsenkirchen stilllegen. Dies haben die beiden Aufsichtsräte des Zechenbetreibers DSK und desssen Mutterkonzerns RAG am Dienstag beschlossen, wie das Handelsblatt aus unternehmensnahen Kreisen erfuhr.

DÜSSELDORF. Lippe habe die höchsten Förderkosten von den zehn DSK-Kohlebergwerken an der Ruhr und im Saarland, hieß es. Ein RAG-Sprecher lehnte einen Kommentar ab Die rot-grüne Regierungskoaliton in Berlin hatte bereits am Montag die vorzeitige Schließung der Zeche Walsum bei Duisburg bis spätestens Ende 2008 vereinbart.

Beide Bergwerke förden zusammen 4,2 Mill. Tonnen Steinkohle pro Jahr. Von der Schließung sind 6000 Kumpel betroffen. Die Steinkohlenförderung in Deutschland ist unwirtschaftlich. Die Produktionskosten sind mit 150 Euro pro Tonne fast dreimal so hoch wie der aktuelle Weltmarktpreis von umgerechnet 60 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%