Beteiligungsbestand soll bereinigt werden
Indus gibt Okin-Beteiligung ab

Die Beteiligungsgesellschaft Indus Holding AG hat ihre Anteile an der Okin Gesellschaft für Antriebstechnik an die zur Harald Quandt Gruppe gehörende Equita Management GmbH verkauft.

HB DÜSSELDORF. Über den Verkaufserlös der Transaktion mit Wirkung zum 1. Juli sei Stillschweigen vereinbart worden, teilte Indus am Freitag mit. Ziel der Veräußerung ist den Angaben zufolge eine Bereinigung des Beteiligungsbestandes von Indus. „Das bisherige und besonders künftig zu erwartende starke Wachstum von Okin erreicht eine Größenordnung, die nach Einschätzung von Indus das bisher ausgewogene Verhältnis des Portfolios beeinträchtigen könnte“, hieß es in der Mitteilung.

Okin ist nach Indus-Angaben Weltmarktführer für spezielle elektrische Antriebe im Möbelbereich und erwartet für 2004 einen Umsatz von etwa 100 Millionen Euro.

Der auf den Erwerb renditestarker Mittelständler spezialisierte Indus-Konzern will früheren Angaben zufolge bis 2008 sein Portfolio auf 50 von derzeit 41 Beteiligungen aufstocken und in fünf Jahren einen Umsatz von 1 Milliarde Euro erzielen. Das Gewinnziel für 2004 sieht Indus allerdings gefährdet. „Wir kämpfen um den Vorjahresgewinn und müssen uns anstrengen, die Gewinnplanung zu erreichen“, hatte Konzernchef Helmut Ruwisch jüngst gesagt. Ende Mai hatte er noch eine Verbesserung der Ertragslage in Aussicht gestellt. Im vergangenen Jahr hatte Indus bei einem Umsatz von 706 Millionen Euro einen Überschuss von 57 Millionen Euro erwirtschaftet. Die im Kleinwertesegment SDax notierten Indus-Aktien tendierten gegen Mittag gut ein Prozent im Plus mit 23,20 Euro und legten damit stärker zu als der Gesamtmarkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%