Bieterwettstreit möglich
Hochtief erwägt Gebot für London City Airport

Die Hochtief-Tochter Hochtief AirPort GmbH erwägt eine Offerte für den London City Airport und strebt zudem weitere Beteiligungen an. Zeitungsberichten zufolge bieten auch die Ferrovial SA und die Abertis Infraestructuras SA für den Londoner City-Flughafen.

HB ATHEN. Wie der Sprecher der Geschäftsführung von Hochtief AirPort, Reinhard Kalenda, am Rande einer Branchenkonferenz in Athen Dow Jones Newswires sagte, wird es voraussichtlich innerhalb der kommenden vier Wochen konkretere Aussichten bezüglich des möglichen Verkaufs des London City Airport geben wird. Hochtief AirPort prüfe die Angelegenheit derzeit.

Der London City Airport hatte nach einer Reihe von unerbetenen Übernahmeangeboten eine Investmentbank beauftragt, Optionen für den Flughafenbetreiber zu prüfen. Zeitungsberichten zufolge bieten die Ferrovial SA und die Abertis Infraestructuras SA für den Londoner City-Flughafen. Wie „La Gaceta de los Negocios“ am Donnerstag in ihrer Internetausgabe berichtet, wird Morgan Stanley den Verkaufsprozess in den kommenden Tagen in die Wege leiten, so dass der Verkauf bis September unter Dach und Fach sein könnte.

Zuvor hatte Manfred Schölch, Vorstandsmitglied der Fraport AG, gesagt, denkbar sei ein Engagement des Flughafenbetreibers beim Londoner City-Flughafen. Wie Kalenda weiter sagte, sucht sein Unternehmen zudem nach weiteren Beteiligungsmöglichkeiten in Europa und Asien. Konkrete Namen nannte der Hochtief-Manager aber nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%