Premium Bilanzcheck Siemens Aufschwung mit Schönheitsflecken

Siemens wächst stärker als die Konkurrenz. Doch einzelne Sparten bereiten Chef Joe Kaeser Sorgen. Der Bilanzcheck zeigt die Stärken und Schwächen des Konzerns – und wie er sich in der Digitalisierung wandelt.
Der Konzern ist von vielen unbemerkt zu einem Softwareriesen aufgestiegen. Quelle: Getty Images For Siemens
Digitale Fabrik von Siemens in Amberg

Der Konzern ist von vielen unbemerkt zu einem Softwareriesen aufgestiegen.

(Foto: Getty Images For Siemens)

München, FrankfurtAuf die Prognosen von Siemens war in der Vergangenheit nicht immer Verlass. Im Jahr 2013 etwa musste der damalige Konzernchef Peter Löscher zum wiederholten Mal die Erwartungen nach unten korrigieren und daraufhin für seinen Nachfolger Joe Kaeser Platz machen.

Seither hat sich bei dem Münchener Konzern einiges getan – und nicht zuletzt auch in Sachen Verlässlichkeit vieles verbessert. Statt die Prognosen nach unten zu revidieren, konnte Kaeser sie im Geschäftsjahr 2016/17 (das am 30. September endete) sogar zweimal anheben – und am Ende zudem einhalten.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Bilanzcheck Siemens - Aufschwung mit Schönheitsflecken

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%