„Bio“ boomt
Liebe zum Produkt – nicht zur Marke

Auch wenn Bioprodukte im Trend liegen wie nie zuvor, starke Marken werden vergeblich gesucht. Dabei reicht es mittlerweile nicht mehr, die Sparte „Bio“ von den übrigen Lebensmitteln abzugrenzen. Der zunehmende Konkurrenzkampf macht Markenidentitäten unabdingbar.

DÜSSELDORF. Alles hat eine Marke: Auf der Toilette greifen wir zu Charmin, unter der Dusche erfrischt uns Fa, der Anzug kommt von Hugo Boss, und während wir uns in einem VW auf den Weg zur Arbeit machen, trinken wir ein Actimel zur Erfrischung. Wenn wir dann aber mal nicht beim Großbäcker Kamps halten, um ein Croissant zu kaufen, sondern dem Biobäcker den Vorzug geben, fällt uns auf, dass wir uns an seinen Namen nicht erinnern können.

Bioprodukte sind eine große Ausnahme in der Welt der bunten Bilder. Bio und Marke – das scheint noch nicht so recht zusammenzupassen. Ein Rundgang...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%