Biotechnologie
Neue Qiagen-Aktien sollen DxS-Übernahme finanzieren

Das Biotechnologie-Unternehmen Qiagen übernimmt den britischen Diagnostika-Hersteller DxS und beschafft sich frisches Kapital. Dazu will das Unternehmen bis zu 27,5 Mio. neue Aktien ausgeben, wodurch die Übernahme finanziert werden soll.

HB VENLO. Es sollen bis zu 27,5 Mio. neue Aktien ausgegeben haben, wie Qiagen am Dienstagabend nach US-Börsenschluss mitteilte. Dabei ist eine Platzierung im Bookbuilding-Verfahren vorgesehen. Die Zeichnungsfrist soll nach derzeitiger Planung vom 23. bis 24. September dauern. Mit dem frischen Geld will das Unternehmen die Übernahme von DxS und mögliche weitere Zukäufe finanzieren sowie die Bilanz optimieren und es für allgemeine Unternehmenszwecke einsetzen.

Für die nicht börsennotierte DxS bezahlt Qiagen den Angaben zufolge 95 Mio. US-Dollar. Abhängig von Meilenstein-Zahlungen und dem Erreichen bestimmter wirtschaftlicher und anderer Ziele können weitere 35 Mio. Dollar fällig werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%