Boeing 747
Die Milliarden-Wette auf den Transport-Jumbo

Die Boeing 747 ist eine Legende – aber bei Airlines nicht mehr beliebt. Um den Jumbo als Frachtflugzeug zu retten, kauft Boeing vermehrt eigene Jets und verleast sie anschließend weiter. Ein riskantes Geschäft.

New YorkDie Boeing 747 war bei ihrem Debüt bei Pan-Am im Jahr 1970 das Symbol für luxuriöses Reisen schlechthin. Doch der Jumbo-Jet der Zukunft wird vermutlich keine Fluggäste mehr befördern. Aufgrund der nachlassenden Nachfrage nach großen vierstrahligen Passagierflugzeugen soll er stattdessen übergroßes Material, wie zum Beispiel Ausrüstung für Öl-Bohrungen, transportieren.

Hersteller Boeing hat dabei einen Plan, um seine berühmten, aber derzeit wenig beliebten Jumbo zu retten: Das Unternehmen kauft seine eigenen Flugzeuge und verleast sie anschließend an Transportunternehmen.

Mit der Schließung der Export-Import Bank durch den US-Kongress – die Bank hatte traditionell Fluglinien aus Übersee beim Kauf von Flugzeugen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%