Branche erwartet schwache Quartalszahlen von VW, Fiat und Mercedes
Europas Autoindustrie vor heißem Herbst

Nach den Streiks bei Opel in der vergangenen Woche und den angedrohten Arbeitsniederlegungen bei Volkswagen gehen die meisten Autohersteller Europas härteren Zeiten entgegen. Auch die in dieser Woche angekündigten Quartalszahlen der Branche versprechen keine Besserung.

hz/hof FRANKFURT. Für VW erwarten die Analysten von Morgan Stanley, dass der Absatz im dritten Quartal wegen des schwachen Geschäfts in Nordamerika und Europa nicht mehr zugelegt hat oder sogar leicht gesunken ist. Nachdem die Wolfsburger die Erwartung an ihren operativen Gewinn für das Gesamtjahr bereits von 2,5 Mrd. Euro auf 1,9 Mrd. Euro zurückgenommen haben, prognostiziert Morgan Stanley jetzt nur noch 1,8 Mrd. Euro. Nach Einschätzung von Experten wird Fiat Auto im abgelaufenen Quartal erneut operative Verluste schreiben und Mercedes einen Gewinnrückgang melden. Mercedes leidet unter Qualitätsproblemen: Mit hohem Aufwand und damit zu Lasten der Erträge versucht der Daimler-Konzern...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%