Brauereien sehen keine Trendwende
Bierdurst im WM-Jahr gestiegen

Die Deutschen haben ihren Durst 2006 wieder stärker mit Bier gestillt. Zum ersten Mal seit zwölf Jahren stieg der Bierkonsum. Das WM-Jahr hat den deutschen Brauern aber wohl nur einen kurzen Aufschwung beschert.

HB MÜNCHEN/BERLIN. Der erstmals seit Jahren wieder gestiegene Pro-Kopf-Verbrauch bedeute nach Einschätzung der meisten Brauereien keine Trendwende, berichtete die Prüf- und Beratungsgesellschaft KPMG am Sonntag in einer aktuellen Studie. Mehr als 80 Prozent der Betriebe rechneten in den nächsten fünf Jahren mit weiter sinkenden Absätzen. Nur jeder zehnte Brauer erwarte ein leichtes Marktwachstum. Im Schnitt stellen sich die Betriebe auf einen um jährlich 0,6 Prozent sinkenden Bierabsatz in Deutschland ein. Dies entspricht in etwa der Entwicklung in den vergangenen Jahren - vom Ausnahmejahr 2006 einmal abgesehen.

Im vergangenen Jahr war der Pro-Kopf-Verbrauch erstmals seit 1999 wieder gestiegen - und zwar von 115 auf 116 Liter. Zuvor war es stetig bergab gegangen. Vor zehn Jahren tranken die Menschen in Deutschland noch im Schnitt knapp 127 Liter Bier im Jahr. Bei dem guten Absatz 2006 spielte neben der Fußball-WM auch das gute Sommerwetter eine Rolle.

Da aber eine generelle Trendwende nicht in Sicht ist, wird der Konsolidierungsdruck anhalten. „Nur wenigen starken Marken gelingt es, dem erheblichen Preisdruck zu widerstehen, der sich aus Überkapazitäten und der Verhandlungsmacht des Lebensmitteleinzelhandels ergibt“, sagte KPMG-Branchenexperte Reiner Klinz. Die Zahl der Brauereien werde wohl weiter sinken und die Übernahmewelle weiter durchs Land schwappen. Jede vierte Brauerei zieht in Betracht, einen Konkurrenten oder eine andere Marke zu übernehmen. Zudem dürfte das Interesse ausländischer Brauriesen an Zukäufen auf dem zersplitterten deutschen Biermarkt groß bleiben.

Weiter im Trend liegen Nischenprodukte wie Bio-Bier, Weißbier und Biermischgetränke. In die Studie sind die Einschätzungen von 67 Brauereien eingeflossen, die rund 50 Prozent des deutschen Biermarktes repräsentieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%