Britische Traditionsmarke
BMW feilscht mit SAIC um den Namen Rover

Beim Kauf des britischen Autobauers MG Rover war die Shanghai Automotive Industry (SAIC) unterlegen. Bei den Rechten an der Hauptmarke Rover hingegen haben die Chinesen offenbar gute Karsten. Eine Einigung mit dem Markeninhaber BMW steht aber noch aus.

HB LONDON. Ein SAIC-Sprecher erklärte am Mittwoch in Schanghai, es gebe entsprechende Kontakte. Allerdings sei noch keine endgültige Entscheidung gefallen. Er widersprach damit einem Bericht der „Financial Times“ vom Mittwoch, die erklärte, SAIC habe die Rechte an dem Namen Rover für gut 11 Mill. Pfund (16,5 Mill. Euro) erworben. Der Rechteverkauf solle voraussichtlich im September perfekt gemacht werden, schreibt die Zeitung weiter. Dem Bericht zufolge muss allerdings Ford dem Geschäft noch zustimmen; die Amerikaner – Produzenten der Land-Rover-Geländewagen – haben das Vorkaufsrecht für die Marke.

Die Markenrechte an Rover waren mit der Insolvenz des britischen Autokonzerns MG Rover an den früheren Eigentümer BMW zurückgefallen. Auch der SAIC-Konkurrent Nanjing Auto, dem bereits die Schwestermarke MG sowie die Produktionsanlagen gehören, hatte sich für die Rechte interessiert.

SAIC war Nanjing zwar im vergangenen Jahr im Rennen um den insolventen Konzern MG Rover unterlegen, der unter einer Schuldenlast von 1,4 Mrd. Pfund zusammengebrochen war, hat aber die Rechte zum Bau des Kleinwagens Rover 25 und eines Rover-75-Modells. SAIC will staatlichen chinesischen Medien zufolge 2007 Autos im Rover-Design auch in Europa verkaufen. Bislang fungiert SAIC nur als örtlicher Partner für General Motors und Volkswagen.

Nanjing wiederum will chinesischen Medienberichten vom Frühjahr zufolge sein erstes mit zugekaufter Technik in China gefertigtes Modell auf Basis der Limousine MG 75 – einem Schwestermodell des Rover 75 – in der ersten Jahreshälfte 2007 auf den Markt bringen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%