Chemie-Konzern meldet operative Forschritte, doch für den Sprung auf das Parkett reicht es nicht
Cognis sieht noch Hürden vor der Börse

Der Düsseldorfer Chemiekonzern Cognis verfolgt weiterhin das Ziel, an die Börse zu gehen. Er sieht vorerst aber kaum Chancen, diesen Schritt zu realisieren. Die Kapitalmarkt-Entwicklung der vergangenen Monate habe gezeigt, dass derzeit nicht der richtige Zeitpunkt sei, sagte Firmenchef Antonius Trius bei Vorlage der Halbjahreszahlen.

shf FRANKFURT/M. Einen IPO noch für das laufende Jahr schließt Trius daher aus. Wann sich eine Möglichkeit dazu ergebe, sei „mehr börsenabhängig als Cognis-abhängig.“

Die Einschätzung des Spezialchemie-Herstellers untermauert, dass der Kapitalmarkt trotz solider Konjunkturentwicklung relativ wenig Appetit für neue Chemie-Aktien entwickelt. Eine Refinanzierung über die Börse wäre vor allem für zahlreiche Beteiligungsfirmen von Bedeutung, die sich in den vergangenen Jahren im Chemiesektor engagierten.

Cognis wurde im Zuge einer solchen Transaktion vor drei Jahren aus dem Henkel-Konzern ausgegliedert. Fonds von Permira, Goldman Sachs und Schroder Ventures investierten damals 2,6 Mrd. Euro einschließlich übernommener Verbindlichkeiten. Andere Beispiele für das Interesse von Finanzinvestoren an der Chemie lieferten Blackstone mit der Übernehma von Celanese und KKR mit dem Erwerb von Dynamit Nobel, der früheren Chemiegruppe der MG Technologies. Fachleute rechnen damit, dass Finanzinvestoren noch stärker investieren werden, sollte sich der „Exit“ in Richtung Börse tatsächlich öffnen und damit die Refinanzierung erleichtern.

Entsprechende Hoffnungen haben sich in Europa bislang jedoch kaum erfüllt. Und auch in den USA sind Chemie-Börsengänge in den vergangenen Monaten entweder gar nicht oder nur mit Abschlägen, wie im Falle des Petrochemieherstellers Westlake, gelungen. Einen neuen Testlauf bereitet derzeit der private US-Chemiekonzern Huntsman vor.

Seite 1:

Cognis sieht noch Hürden vor der Börse

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%