Chinas Autobauer
Nur Abkupfern ist nicht genug

Die chinesischen Fahrzeugbauer wollen den deutschen Markt erobern. Schaffen sie es Qualität und Markenwert ihrer Autos weiter zu verbessern, haben sie in Europa durchaus Chancen.

PekingDie chinesische Fahrzeugindustrie sucht nach neuen Wegen, um Zugang zu westlichen Märkten zu erhalten. In der Stadt Chengdu diskutiert eine hochkarätig besetzte Konferenz seit gestern genau dieses Thema. „Wir wolle eine internationale Marke aufbauen“, bestätigt Xu Heyi, Chairman des chinesischen Daimler-Partners Beijng Automotive Industry (BAIC), dem Handelsblatt.

Nachdem BAIC sich bereits viel technisches Wissen angeeignet hat, ist laut Xu der nächste Schritt der Aufbau einer internationalen Produktionsbasis. Der Fokus liege zwar noch auf absehbare Zeit darauf, im Inland eine starke Marke aufzubauen. Doch gerade dazu sei konsequente Internationalisierung nötig: Nur wer auch in den etablierten Märkten bestehe, schaffe es...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%