Continental-Rivale
Michelin bekräftigt Ziele nach Gewinnsprung

Der französische Reifenhersteller Michelin hat im ersten Halbjahr deutlich mehr verdient. Grund dafür sind niedrige Kosten für Rohstoffe. Der Umsatz sinkt dagegen. Trotzdem hält der Konzern an seinen Zielen fest.
  • 0

ParisNiedrigere Rohstoffkosten haben dem französischen Reifenhersteller Michelin zu einem Gewinnplus verholfen. Wie der Continental-Rivale am Dienstag mitteilte, stieg der Überschuss im ersten Halbjahr um 23 Prozent auf 624 Millionen Euro. Der Umsatz sank dagegen um 4,8 Prozent auf 9,7 Milliarden Euro. Hier schlugen sich negative Währungseffekte, Preissenkungen und eine geringere Nachfrage nach großen Reifen nieder.

Das operative Ergebnis vor Sonderposten erreichte mit 1,2 Milliarden Euro das Niveau vor Jahresfrist und lag geringfügig unter den Analystenerwartungen. Das Management bestätigte seine Finanzziele für 2014. Demnach geht es weiter davon aus, dass der Absatz um drei Prozent zulegt, obwohl der Anstieg im Halbjahr lediglich 1,9 Prozent betrug.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Continental-Rivale: Michelin bekräftigt Ziele nach Gewinnsprung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%