Curasan erwartet Gewinn durch Verkauf
Curasan stößt Pharmasparte AINS ab

Plasma Select hat die Pharmasparte AINS des Biotechunternehmens Curasan gekauft. Plasma Select hat für die Sparte zwischen 13 und 14,5 Millionen Euro gezahlt, teilten beide Unternehmen am Freitag mit.

HB KLEINOSTHEIM. Das Zum Geschäftsbereich AINS zählen Anästhetika (Betäubungsmittel), Intensiv- und Notfallmedizin sowie Produkte für die Schmerztherapie. Für 2003 wird in dem Bereich mit einem Umsatz von 12 Mill. Euro gerechnet. Curasan will sich künftig nur noch auf Knochen- und Geweberegeneration konzentrieren.

Curasan erwarte dank des Verkaufs für das Gesamtjahr einen Gewinn, teilte das im hessischen Kleinostheim ansässige Unternehmen mit. Zuvor habe die Firma lediglich mit einem ausgeglichenen Ergebnis gerechnet. In den ersten sechs Monaten 2003 verringerte Curasan seine Verluste auf Grund neuer Vertriebspartnerschaften bereits deutlich. Vergangenes Jahr hatte das Unternehmen noch einen Verlust von rund drei Millionen Euro verbucht.

Das Biotechnologieunternehmen Plasmaselect bietet über ihre Tochter Deltaselect Produkte für den Krankenhausbedarf an. Von Curasan werde es neben den Medikamenten, auch deren Arzneimittelzulassungen, Vertriebsrechte und einen Teil der Belegschaft übernehmen. Curasan hat nach eigenen Angaben 95 Mitarbeiter. Ein Drittel davon seien im Pharmabereich tätig. Die Curasan-Aktie lag am Vormittag rund sieben Prozent im Plus bei 3,80 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%