Daimler und flexible Arbeitszeit
Neue Freiheit in Stuttgart

Daimler schafft nicht nur die Krawatten der Top-Manager ab. Auch die Arbeitszeiten sollen flexibel werden – die Beschäftigten wünschen sich das in einer Befragung ausdrücklich. Aber diese neue Freiheit hat ihre Tücken.

FrankfurtBei Daimler wollen sie jetzt ein bisschen so sein wie im Silicon Valley. Deshalb haben sie die Krawatten abgeschafft. Weder in der Daimler-Zentrale in Untertürkheim, noch auf offiziellen Terminen sieht man Konzernchef Dieter Zetsche, Entwicklungschef Thomas Weber oder Vertriebschef Ola Källenius noch mit dem Binder. In Zeiten von Rekordzahlen pochen die Herren offenbar auf mehr Freiheit.

Das gilt auch für die Beschäftigten. In einer groß angelegten Befragung hat der Betriebsrat die Daimler-Belegschaften nach ihren Arbeitswünschen befragt. Das Ergebnis aus 33.000 Antworten: „Der Wunsch nach Selbstbestimmung wird größer“, sagt Betriebsratschef Michael Brecht. Acht von zehn Angestellten, die nicht in...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%