Der Münchener Autokonzern BMW spendiert seinem Service-Personal ein topmodernes Schulungszentrum
Ein Zehnzylinder auf dem OP-Tisch

Fein säuberlich zerlegt liegt der 10-Zylinder-Motor auf der Werkbank. Von Öl und Dreck keine Spur. Daneben auf der Hebebühne steht der dazu passende nagelneue BMW M 5, mit 500 PS der stärkste Serien-BMW. Auf einer weiteren Hebebühne steht ein neues 1er-Modell. Beide Fahrzeuge sind noch nicht auf dem Markt.

MÜNCHEN. „Wir müssen das Personal in den Werkstätten rechtzeitig in der Fehlersuche und Reparatur schulen“, sagt Klaus Kerpen. Die alte Schulungsstätte platzte aus allen Nähten. Bei BMW ist da in Zeiten voller Kassen klotzen und nicht kleckern angesagt. Der neue Bau kostete 33 Mill. Euro, die ein Fonds aufbrachte. BMW ist nur Mieter.

Die neue Trainings-Akademie ist Teil der Service-Offensive von BMW. „Die zufriedensten Kunden sind Umfragen zufolge nicht diejenigen, die nie ein Problem mit ihrem Fahrzeug hatten, sondern sind tatsächlich die Kunden, die ein kleines Problem hatten, das aber fachmännisch, kompetent und zuvorkommend gelöst wurde“, betont BMW- Vertriebsvorstand Michael...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%