Deutliches Umsatzplus im Halbjahr
Börsenneuling Mifa trotzt der Flaute

Der Fahrradhersteller Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke hat im ersten Halbjahr Gewinn und Umsatz gesteigert sowie seine Jahresprognose bestätigt. Damit hat sich das seit Mitte Mai an der Börse gelistete Unternehmen erfolgreich gegen die Konsumflaute gestemmt.

HB FRANKFURT. Der Umsatz habe sich von Januar bis Juni in einem von der Verunsicherung der Verbraucher geprägten Umfeld um 24,7 % auf 65,7 Mill. € erhöht, teilte Mifa am Dienstag mit. Vor Steuern und Kosten für den Börsengang sei das Ergebnis um 5,2 % auf 7,1 Mill. € gestiegen. Den Periodenüberschuss bezifferte Mifa mit 3,96 Mill. €. Auf Grund der starken Saisonalität des Geschäfts seien die wesentlichen Aufträge in der ersten Jahreshälfte abgearbeitet worden, hieß es.

Die Auftragslage für die zweite Jahreshälfte bezeichnete Mifa als „stabil und sehr zufriedenstellend“. „Auf Grund der vorliegenden Aufträge und der Auftragsvorproduktion für die neue Saison erwarten wir eine Steigerung des um die Börseneinführungskosten (0,7 Mill. €) bereinigten Vorsteuergewinns im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.“ Der Umsatz solle 2004 prozentual zweistellig zum Vorjahr wachsen. Anfang Mai hatte Mifa, die sich zusammen mit der Biria-Gruppe als Marktführer auf dem hart umkämpften deutschen Fahrradmarkt sieht, für das laufende Jahr einen Umsatz von über 70 (Vorjahr 63,3) Mill. € in Aussicht gestellt. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) peilt der Fahrradhersteller 2004 einen Gewinn von über 7,8 (Vorjahr 5,58) Mill. € an.

Mifa beendete mit ihrer Börsennotiz im Mai eine seit Sommer 2002 anhaltende Flaute bei Börsengängen (IPO) in Deutschland. Die Aktien wurden zu 9,25 € je Stück ausgegeben. Die im General Standard notierten Mifa-Papiere lagen am Dienstag zwei Prozent im Minus bei 7,35 €.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%