Dow-Chemical-Chef Liveris
„Wir fusionieren, um dann drei Firmen zu schaffen“

PremiumDow Chemical steht vor der Megafusion mit Dupont. Im Handelsblatt-Interview spricht Dow-Chef Andrew Liveris über den wachsenden Druck der Investoren – und die Gefahren für den deutschen Rivalen BASF.

Beim Interview präsentiert sich Andrew Liveris in gewohnt kämpferischer Manier. Als Chef von Dow Chemical muss er gerade die größte und wohl auch komplizierteste Fusion der Chemiebranche managen, doch dieser Kraftakt scheint ihn nicht auszulaugen. Im Gespräch wirbt er leidenschaftlich für die Produkte wie auch die künftigen Strukturen der beiden amerikanischen Chemiekonzerne.

Herr Liveris, vor zwei Jahren sagten Sie noch, Dow habe kein Interesse an einem Mega-Merger. Nun fusionieren Sie mit Dupont. Woher kam der dramatische Meinungswandel?
Die Veränderung ist gar nicht so dramatisch, wie sie aussieht. Wir fusionieren nur, um dann drei Firmen zu schaffen. Dow wird zu einer Materialwissenschafts- und...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%