Dudenhöffer: Optimale Lösung
Russen sagen Njet zu Opel

Es ist eine interessante Idee: Der Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer hält für Opel eine Dreier-Koalition aus dem Autozulieferer Magna, dem russischen Autobauer GAZ und General Motors für optimal. Schade nur, dass die Russen offenbar gar kein Interesse an dem Autobauer haben.

HB FRANKFURT. Der Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer hält für Opel eine Dreier-Koalition aus dem Autozulieferer Magna, dem russischen Autobauer GAZ und General Motors für optimal. "Man hätte eine Geschichte, wo alle drei und Opel gewinnen könnten", sagte Dudenhöffer am Donnerstagabend der Deutschen Presse-Agentur dpa in Frankfurt. "Die drei scheinen hochgradig interessiert zu sein."

Gaz dementierte dagegen entsprechende Gerüchte um einen Einstieg bei Opel. "Gaz Group führt keine Verhandlungen zum Kauf eines Anteils an Opel und erwägt auch keine Form von Beteiligung am Kapital dieses Unternehmens", erklärte die stellvertretende Gaz-Chefin Elena Matveeva am Donnerstag. Der russische Konzern wies damit einen Bericht der "Rheinischen Post" zurück, wonach ein Konsortium aus dem österreichisch-kanadischen Autozulieferer Magna und Gaz Interesse an einem Einstieg bei Opel habe. Dem Blatt zufolge will sich zudem die größte russische Bank Sberbank an einem neuen Opel-Konzern beteiligen, sollten Magna und Gaz den Zuschlag bekommen.

Einer Übernahme von Opel durch Fiat beurteilt Dudenhöffer kritisch. "Fiat und Opel würden einen Kahlschlag für Deutschland bedeuten", sagte Dudenhöffer. Es gebe große Überlappungen bei der Produktion und Entwicklung bei Opel und Fiat. Er warf Fiat vor, lediglich Steuergelder abziehen zu wollen. "Fiat schielt nur auf das Geld." Der russische Autobauer Gaz dagegen könne von der Technologie profitieren, Magna könne die russischen Fabriken in dem Bündnis modernisieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%