Duschdas konnte Marktführung ausbauen
Sara Lee hat mit Natreen und Duschdas noch viel vor

„Let’s innovate“ steht in bunten Lettern überall an den Glastüren in der Deutschlandzentrale von Sara Lee Household & Bodycare in Köln-Porz. Erfindungsgeist haben Martina Sandrock, die die Geschäfte in Deutschland und Österreich führt, und ihr Team dringend nötig. Denn sie wollen den Umsatz mit Marken wie Duschdas, Natreen und Ambi Pur in der nächsten Zeit nachhaltig um zweistellige Prozentsätze steigern und das trotz Konsumflaute.

HB KÖLN. Unerreichbar ist das Ziel für Sandrock aber nicht, das hat die 44jährige Deutschlandchefin seit ihrem Amtsantritt im September 2001 bewiesen. Im Ende Juni abgelaufenen Geschäftsjahr wuchs die deutsche Sara Lee Household & Bodycare mit einem Plus von neun Prozent deutlich schneller als die Haushalts- und Körperpflegesparten anderer Länderorganisationen des Konzerns.

Konkrete Umsatz und Gewinnzahlen nennt die Managerin nicht. Laut jüngster Veröffentlichung im Bundesanzeiger hatte das Unternehmen 2002/2003 aber knapp 140 Mill. Euro umgesetzt, der Gewinn der Sparte lag bei acht Mill. Euro und sollte bis Mitte dieses Jahres auf zehn Mill. gesteigert werden.

Vor wenigen Jahren noch hatte Sara Lee, mit rund 18 Mrd. Dollar Umsatz einer der weltweit zehn größten Konsumgüterkonzerne, mit seinen Haushalts- und Körperpflegeprodukten in Deutschland rote Zahlen geschrieben. Den Turnaround leitete die langjährige Unilever-Managerin Sandrock ein, indem sie die Handelsmarkenproduktion stoppte und das Produktportfolio neu gewichtete.

Die Duschbad-Marke Duschdas, der Süßstoff Natreen und der Raumduft Ambi Pur sind seitdem die strategischen Marken des Unternehmen, auf die sich die Aktivitäten und auch der Werbeetat (2003: rund sieben Mill. Euro) konzentrieren.

Taktische Marken wie der Sonnenschutz Delial, die Gesichtspflege Quenty oder die Rasierpflege Pitralon werden nur noch punktuell unterstützt. Das blieb beispielsweise bei der Traditionsmarke Delial nicht ohne Folgen, die im Markt für Sonnenschutzprodukte ihren zweiten Rang an die Eigenmarke von Schlecker verlor. „Wir mussten uns auf wenige Marken konzentrieren, um diese effektiv und effizient managen zu können, auch wenn die Entscheidung gerade bei Delial nicht leicht fiel“, sagt die Deutschlandchefin.

Seite 1:

Sara Lee hat mit Natreen und Duschdas noch viel vor

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%