Industrie
Ein Airbus-Werk ist so gut wie weg

Für das Airbus-Werk in Laupheim könnte sich ein Käufer gefunden haben. Nach Medienberichten soll der Nürnberger Diehl-Konzern wohl zum Zuge kommen. Airbus selbst gibt sich ganz entspannt.

dpa LAUPHEIM. Der Abschluss über den Verkauf des Airbus-Werks in Laupheim an den Nürnberger Diehl-Konzern steht nach Medieninformationen kurz bevor. Aus Verhandlungskreisen hieß es am Donnerstag, die Wahrscheinlichkeit sei hoch, dass Diehl den Zuschlag erhalte.

Perfekt sei der Vertrag aber noch nicht. Nach Informationen der "Schwäbischen Zeitung" (Donnerstag) soll der Kaufvertrag noch in dieser Woche geschlossen werden. Dann solle Airbus in die Sparte Aero Systems des Joint Ventures Diehl-Thalès integriert werden. Die Standortleitung des Laupheimer Werkes äußerte sich bislang nicht. "Für mich sind das alles Spekulationen", sagte der Betriebsratsvorsitzende Stefan Hammer der Deutschen Presse-Agentur dpa am Donnerstag.

Es gebe noch immer keine offiziellen Äußerungen und noch keinen konkreten Termin. Wenn die Berichte allerdings stimmen sollten, sei das ein erster Schritt in die richtige Richtung. Hammer gab jedoch zu Bedenken, dass zunächst eine Entscheidung über einen bevorzugten Partner fallen werde. Dieser potenzielle Käufer könne selbst dann noch wieder abspringen. Airbus-Chef Thomas Enders hatte am Mittwoch bei einer Pressekonferenz während der Internationalen Luftfahrtausstellung in Berlin gesagt, eine Entscheidung werde in Kürze fallen.

In Kürze heiße nicht, in Wochen oder Monaten. Ein Airbus-Sprecher bestätigte diese Aussagen mit den Worten: Der Verkauf werde passieren, aber es gebe immer zwei Anbieter. Bereits vor etwa zwei Wochen sagte ein Sprecher in Hamburg: "Die Auswahl des bevorzugten Partners ist im fortgeschrittenen Stadium." Einem Zeitungsbericht von Mitte Mai zufolge sind als mögliche Käufer des Airbuswerks in Laupheim noch zwei Kaufinteressenten im Rennen.

Dabei handelt es sich um den Nürnberger Diehl-Konzern und den französischen Flugzeugausrüster Zodiac. Diehl ist über Töchter selbst ein Zulieferer von Airbus mit Beleuchtungssystemen und Elektronik. In Laupheim werden Kabinen-Inneneinrichtungen und Frachtraumverkleidungen entwickelt und hergestellt. Es gibt rund 1000 Beschäftigte an dem Standort.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%