Einzelhandel
Unilever trotzt der Konsumschwäche

Der britisch-niederländische Konsumgüterkonzern Unilever hat im dritten Quartal ungeachtet der Finanzkrise einen Umsatz- und Gewinnsprung verbucht. Beim Umsatzziel ist der Konkurrent von Nestle jetzt etwas optimistischer als zuletzt.

HB DÜSSELDORF/AMSTERDAM. Unilever stellte in Amsterdam ein Umsatzplus deutlich oberhalb des Langfristziels von währungsbereinigt drei bis fünf Prozent in Aussicht. Bislang hatte der Konzern lediglich einen Anstieg über dem langfristigen Ziel prognostiziert.

Im dritten Quartal erhöhte sich der Überschuss um 60 Prozent auf 1,711 Mrd. Euro. Der Umsatz legte um zwei Prozent auf 10,427 Mrd. Euro zu. Währungsbereinigt betrug der Anstieg sieben Prozent. Dazu trug neben Preissteigerungen auch ein geringer Absatzanstieg bei.

Unternehmenschef Patrick Cescau zeigte sich zufrieden mit dem Quartalsergebnis. „Es ist uns gelungen das Geschäft in schwierigen Zeiten zu stärken“, sagte er. „Wir konnten das Mengenvolumen erhöhen und unser Sparprogramm läuft nach Plan. Wir haben unser Portfolio weiter verringert und unsere Ressourcen für unsere wichtigsten Marken eingesetzt - daher sind für gut aufgestellt und gerüstet für die Zukunft“, sagte Cescau.

Das Geschäft in Europa legte um 0,2 Prozent auf 3,887 Milliarden Euro zu. Dabei wurde ein vierprozentiger Preisanstieg teilweise von einem Absatzrückgang von zwei Prozent aufgezehrt. Osteuropa war auch in diesem Quartal Wachstumstreiber. In Nord- und Südamerika schrumpfte der Umsatz geringfügig auf 3,353 Milliarden Euro.

Ohne Wechselkurseffekte hätte sich ein Plus von 8,2 Prozent ergeben. In den Vereinigten Staaten wuchs Unilever um vier Prozent, in Lateinamerika um zwölf Prozent. Dabei gingen die Steigerungen rein auf Preiserhöhungen zurück. Der Absatz sank im Einklang mit dem Markt.

In Asien und Afrika legten die Niederländer um 6,0 Prozent auf 3,187 Milliarden Euro zu. Wechselkursbereinigt hätte der Anstieg bei 15,7 Prozent gelegen. Bei Preisen und Absatz konnte Unilever nach eigenen Angaben den Markt überbieten. Besonders gut war das Quartal in Indien, China, Indonesien und in der Türkei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%