Elektroauto-Hersteller
Daimler vergoldet die Anteile an Tesla

Daimler will vom Höhenflug der Tesla-Aktie profitieren - und verkauft die Anteile am Elektropionier. Man wolle weiter zusammenarbeiten, teilten die Unternehmen mit. Tesla ist nun offen für neue Investoren.
  • 1

BerlinDaimler hat seine Beteiligung am amerikanischen Elektroauto-Hersteller Tesla verkauft. Die Zusammenarbeit mit Tesla sei von diesem Schritt aber nicht betroffen und bestehe weiter, teilte der Stuttgarter Konzern am Dienstagabend mit.

Durch die Veräußerung des Anteils von vier Prozent bekommt Daimler rund 780 Millionen Dollar (611 Millionen Euro). Der Verkauf werde sich auf den operativen Gewinn für 2014 in etwa der selben Größenordnung auswirken. Für Daimler ist die Tesla-Beteiligung eine Erfolgsgeschichte - in den letzten Jahren hat sich der Aktienkurs des an der Börse beliebten Unternehmens vervielfacht.

„Wir sind mit der Entwicklung unserer Beteiligung an Tesla außerordentlich zufrieden. Für unsere Partnerschaft und Zusammenarbeit ist eine Finanzbeteiligung an Tesla aber nicht notwendig“, sagte Finanzvorstand Bodo Uebber. So habe Tesla auch die Möglichkeit, sich einer breiteren Investorenbasis zu öffnen.

Tesla entwickelt für Daimler den kompletten Antriebsstrang für die Elektrovariante der B-Klasse. Nach der Einführung im Sommer in den USA wird sie im November in Europa auf den Markt kommen. Auch die Batterien des Kleinstwagens Smart stammen von dem US-Unternehmen. „Die Partnerschaft mit Tesla ist sehr erfolgreich und wird auch künftig fortgesetzt“, sagte Konzernchef Dieter Zetsche.

Daimler war im Mai 2009 mit 9,1 Prozent bei Tesla eingestiegen, hatte aber 40 Prozent seines Anteils kurz darauf an den Staatsfonds Aabar aus Abu Dhabi veräußert. Das war noch vor dem Börsengang der Firma des schillernden Tech-Milliardärs Elon Musk Mitte 2010.

Die Tesla-Aktie drehte nachbörslich ins Minus, nachdem die Nachricht bekannt wurde.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Elektroauto-Hersteller: Daimler vergoldet die Anteile an Tesla"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Recht seltsam, dass Daimler finanziell bei Tesla aussteigt. Braucht man in Stuttgart das Geld oder glaubt man (endlich) nicht mehr an die früher erhoffte, glorreiche Zukunft der elektrifizierten B-Klasse, angesichts des mangelnden Interesses an E-Autos in Europa ? Anscheinend hat Daimler "Ahnungslos in der Nacht ..." 780 Mio $ investiert und ist sich nun nicht mehr sicher, ob das eine gute Entscheidung war. E-Autos verkaufen sich nur noch recht gut in Kalifornien, wo der politische Druck eine weitere Verringerung der Emissionsgrenzen durchsetzt, aber der Markt für super-teure E-Karossen dürfte auch dort bald gesättigt sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%